Vorlesungsabschlussklausur „Unternehmensverfassung“

In einer Unternehmensverfassung werden alle wichtigen internen Regelungen eines Unternehmens festgehalten. Dabei geht es vor allem um die Ziele, welche das Unternehmen verfolgt sowie die Rechte und Pflichten der einzelnen Mitarbeiter.

Zumindest in etwas größeren Betrieben gibt eine solche Verfassung sehr oft. In der inhaltlichen Gestaltung ist das Unternehmen weitgehend frei und kann dort im Grunde aufnehmen, was es möchte.

Natürlich müssen dabei aber die rechtlichen Rahmenbedingungen eingehalten werden. Die Unternehmensverfassung wird für gewöhnlich in schriftlicher Form, zum Beispiel als Leitbild oder Handbuch, festgehalten.

Die Klausur “Unternehmensverfassung“ von Prof. Dr. Gerhard Schewe aus dem Sommersemester 2013 der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster besteht aus zwei Teilen.

Es müssen Aufgaben zur Konflikt-Konsens-Matrix und zu Governance-Systemen sowie zu den Funktionen einer Unternehmensverfassung bearbeitet werden.








Zusätzliche Information

Urheber:

Westfälische Wilhelms-Universität Münster/Prof. Dr. Gerhard Schewe

Datum:

Sommersemester 2013

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Vorlesungsabschlussklausur „Unternehmensverfassung““